Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


"Ja" zur Westtangente

Hierzu mehr Informationen:

http://www.pro-westtangente.de/

 


Bürgerbegehren "Westtangente"

Unterschriftenaktion erfolgreich

FW bedanken sich für die Unterstützung!

mehr:



FREIE WÄHLER fit für die Bundestagswahl

mehr:



Arbeiten - Wohnen - Leben -

Wie sieht die Zukunft der Stadt Landshut aus?

mehr:





FREIE WÄHLER informieren sich bei einem Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Landshut

mehr:



Neue Vorstandschaft beim FREIE WÄHLER Stadtverband Landshut

mehr:





Unterstützen Sie uns und werden Sie Mitglied der FREIEN WÄHLER!


Seiteninhalt

"Schwimmschule" Landshut

Leserbrief

Preiserhöhungen beim Stadtbad

Der Stadtrat hat in der Plenarsitzung am letzten Freitag mit großer Mehrheit für Preisanhebungen beim Stadtbad gestimmt. 

Die FREIEN WÄHLER haben diese Preisanhebungen mitgetragen, damit unsere „Schwimmschule“ in ihrer Substanz erhalten werden kann. Überlegungen anderer Fraktionen zu absolut inakzeptablen Einschnitten, wie Verkauf von Teilflächen, Beckenschließungen oder Ähnlichem, erteilen wir eine klare Absage. 

Sollten diese Preiserhöhungen lediglich als Auftakt zu weiteren einschneidenden Maßnahmen betrachtet werden, wie wohl schon angedacht, werden die FREIEN WÄHLER keinesfalls zustimmen.

Wir halten es für nicht zumutbar, zunächst die Preise zu erhöhen und dann auch noch die Leistungen einzuschränken. 

Öffentliche Bäder sind, wie jeder weiß, nicht kostendeckend zu betreiben, aber das sind andere Bereiche, wie Theater, Museen usw. auch nicht und trotzdem leisten wir sie uns, weil sie zur öffentlichen Daseinsvorsorge gehören, die unser Leben bereichern. 

Fraktion der FREIEN WÄHLER

Erwin Schneck,

Jutta Widmann, MdL

Ludwig Graf

Lothar Reichwein

Robert Mader




 

 

FREIE WÄHLER warnen: Hände weg vom Stadtbad!

Das Landshuter Stadtbad liegt in einer unvergleichbar schönen Lage inmitten unserer Stadt.

Um diese Lage und die Vielfalt der Schwimmbecken beneiden uns viele andere Städte. Die großzügige Grünanlage mit den verschiedenen Spiel- und Sportmöglichkeiten bietet nicht nur Badegästen Erholung, sondern ist zugleich auch eine grüne Lunge der Stadt.

In einem von der Stadt für 30.000 € in Auftrag gegebenen Gutachten wird vorgeschlagen, einen Teil dieser Grünfläche zu verkaufen. Damit wäre dieses einzigartige Filetstück ein für alle mal verloren und der jetzige Charakter des Stadtbades zerstört. Für die FW-Fraktion ist der Verkauf genau so indiskutabel wie die weiteren Vorschläge im Gutachten, die unter anderem vorsahen, Außenbecken und Sauna zu schließen.

Würde man den Vorschlägen des Gutachtens folgen, wäre das Stadtbad in seiner Substanz gefährdet. Und genau das wollen die FREIEN WÄHLER auf keinen Fall. Und deshalb lehnen die FREIEN WÄHLER den kürzlich gestellten Dringlichkeitsantrag der Fraktion B90/Die Grünen ab, das Außenbecken der Schwimmschule 3 Monate im Winter zu schließen. Ebenso lehnen die FREIEN WÄHLER den Antrag der CSU-Fraktion ab, bei Unwirtschaftlichkeit das Außenbecken während der Hallenbadsaison zu schließen.

Das Stadtbad ist ein Stück Landshuter Lebensqualität und gehört zur öffentlichen Daseinsvorsorge, insbesondere für unsere Kinder und Jugendlichen. Man muss sich darüber im Klaren sein, dass ein Stadtbad nicht kostenneutral betrieben werden kann, ebenso wie andere Bereiche, z.B. Theater, Museen, usw., und trotzdem leisten wir sie uns, weil sie unser Leben bereichern und unsere Heimatstadt lebenswerter machen.

Hierbei wollen wir aber nicht verschweigen und deutlich darauf hinweisen, dass es genug Möglichkeiten gäbe, Geld einzusparen. Man könnte z.B. die Technik auf Effizienz, Energieeinsparung und Modernität überprüfen, um dadurch dauerhaft Energie- und Unterhaltskosten zu senken. Vor allem hätte man sich die Kosten für dieses überflüssige Gutachten (30.000 €) sparen können. Besser wäre es gewesen, diesen Betrag in die Technik zu investieren.

Um das Stadtbad in seiner jetzigen Form aufrecht zu erhalten, stimmt die FREIE WÄHLER-Fraktion der vorgeschlagenen Gebührenerhöhung zu.

Die FW-Fraktion steht weiterhin geschlossen für den Erhalt unserer „Schwimmschule“ in ihrer jetzigen Form und somit – so sind wir sicher – handeln wir im Sinne der Landshuter Bürger.