Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles




Klausurtagung 28. Dez. 2019

Erste Themen für den Kommunalwahlkampf 2020:Sicherheit, Stellplätze und ein kleines aber feines Theater

mehr:


FW kämpfen im Plenum um schriftliche Bürgerbefragung zu "Strebs"


Vorstandssitzung 29. November 2018

Am 29. November 2018 fand in der Tafernwirtschaft Hotel Schönbrunn die 21. Vorstandssitzung mit anschließender gemütlicher Weihnachtsfeier mit unseren Mitgliedern statt.


FW initiieren Antrag zum Thema Bürgerbeteiligung bei Erschließungskosten-Altfällen

mehr:


FW Antrag zum Teilerlass von Erschließungskosen Kanalstraße

mehr:


FW stellen Antrag: Ersterschließungsmaßnahmen an Kommunalstraßen sind in Zukunft innerhalb von fünf Jahren abzuschließen und abzurechnen.

mehr:


DB errichtet Zaun und sperrt Fußgänger und Radfahrer aus

FREIE WÄHLER fordern in einem Antrag Klärung durch die Stadt Landshut.

mehr:






FW informieren sich im Gewerbegebiet Landshuter Westen

mehr:


Erfolg für die FREIEN WÄHLER: Stadt Landshut wird keine Gebührenbescheide mehr erlassen

mehr:





Westtangente

Hierzu mehr Informationen:

http://www.pro-westtangente.de/



Unterstützen Sie uns und werden Sie Mitglied der FREIEN WÄHLER!


Seiteninhalt

Postchaos

Die Stadtratsfraktion der Freien Wähler nimmt mit einiger Verwunderung zur Kenntnis, dass sich die Post über die Verkehrssituation am Dreifaltigkeitsplatz beklagt.  Wir Freie Wähler haben die ungünstige Verkehrslage von Anfang an bemängelt, aus unserer Sicht war es ein schwerer Fehler, ohne Not die beiden gut gelegenen und sehr gut akzeptierten Filialen am Postplatz und am Bahnhof aufzugeben und eine einzige neue Filiale am Dreifaltigkeitsplatz zu schaffen. Genau aus diesem Grund haben wir uns bis zum Schluss als einzige politische Gruppierung im Stadtrat gegen diese Pläne ausgesprochen, wir haben rund 2000 Unterschriften gegen die Standortschließung am Bahnhof gesammelt, uns auch mehrfach an die Deutsche Post, die Postbank und die Bundesnetzagentur gewandt und uns im Bausenat gegen die Umbaupläne ausgesprochen. Nun sind unsere Befürchtungen wahr geworden, der Dreifaltigkeitsplatz versinkt im Verkehrschaos. Verwunderlich ist nur, dass dies der Post erst jetzt auffällt, immerhin hat sich weder an der Größe des Dreifaltigkeitsplatzes, noch an der Verkehrsführung oder der Lage der Laderampe zwischenzeitlich etwas geändert. All diese Kritikpunkte waren lange bekannt und wurden von den Freien Wähler auch immer wieder öffentlich geäußert bzw. den Verantwortlichen mündlich und schriftlich dargelegt. 

Für uns Freie Wähler bleibt daher nur eine logische Schlussfolgerung: Die Schließung der Postfiliale am Bahnhof muss rückgängig gemacht werden!

Stadtratsfraktion FW

MdL Jutta Widmann

Erwin Schneck (Fraktionsvorsitzender)

Ludwig Graf

Lothar Reichwein

Robert Mader

Kirstin Sauter