Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles






Unbürokratische Hilfe durch FW

Sitzbank bei der Bushaltestelle Landshut Park

mehr:



Aufstellungsversammlung FREIE WÄHLER Stadt Landshut

Pressemeldung zur Aufstellungsversammlung 17.10.2019

mehr:

Kandidatenliste Stadtrat 2020 hier:

 



Flächenverbrauch bekämpfen mit Sinn und Verstand, Enttäuschung über Stadträte der Grünen 

mehr:



Kinderschutzbund in Landshut

FREIE WÄHLER informieren sich über den Kinderschutzbund in Landshut

mehr:



Park & Ride zur Westanbindung

Aktueller Antrag der FREIEN WÄHLER

mehr:



Lärmschutz - Überprüfungsantrag zur Westanbindung

mehr:



Westtangente - Überprüfungsantrag - Radverbindung

mehr:



Dulttreffen 2019

Die gute Stimmung sehen Sie
hier:


Jahreshauptversammlung und Neuwahlen 2019 - Jutta Widmann als Vorsitzende im Amt bestätigt.

mehr:



Sanierung des LANDSHUTmuseum FREIE WÄHLER informieren sich über Zustand und Zukunft des ehemaligen Franziskanerklosters

mehr:



FW Stadtratsantrag und Ortsbesichtigung zur Neugestaltung Kreisel Münchnerau



FW bereits seit über einem Jahrzehnt für barrierefreie Übergänge in der Altstadt




Westtangente

Hierzu mehr Informationen:

http://www.pro-westtangente.de/



Unterstützen Sie uns und werden Sie Mitglied der FREIEN WÄHLER!


Seiteninhalt

Sanierung Theater und Erweiterungsbau

In der Fraktionssitzung haben die Stadträte der FREIEN WÄHLER nochmals ihr Unverständnis zum Ausdruck gebracht, dass im letzten Stadtratsplenum nicht nur eine Generalsanierung des Stadttheaters, sondern auch ein Erweitungsbau beschlossen wurde. Baureferent Doll trug in der Sitzung die Kosten vor: Reine Sanierungskosten 11,7 Mio € ohne Erweiterungsbau, 17 Mio € mit Erweiterungsbau sowie Kosten für die Auslagerung der Aufführungen 3 Mio €. Deutlich machte der Baureferent darauf aufmerksam, dass die Regierung von Niederbayern einem Erweiterungsbau nicht zustimmen würde. Die Aussagen über Kosten und ablehnende Haltung der Regierung von Niederbayern gegenüber einem Neubau war der Mehrheit des Stadtrates vollkommen egal. Völlig vergessen wurde dabei, ob der Eigentümer des Geländes mit einer derartigen Maßnahme einverstanden ist. Fraglich ist hierbei, wie sich der geplante Anbau auf die zu zahlende Erbpacht auswirkt. Beim derzeitig eng gestrickten finanziellen Spielraum der Stadt ist dies nicht zu schultern und deshalb stimmte die FREIE WÄHLER-Fraktion geschlossen gegen den Erweiterungsbau.

Bei der vorliegenden Investitionssumme ist zu prüfen, ob nicht ein Neubau an anderer Stelle sinnvoll ist.