Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles




Klausurtagung 28. Dez. 2019

Erste Themen für den Kommunalwahlkampf 2020:Sicherheit, Stellplätze und ein kleines aber feines Theater

mehr:


FW kämpfen im Plenum um schriftliche Bürgerbefragung zu "Strebs"


Vorstandssitzung 29. November 2018

Am 29. November 2018 fand in der Tafernwirtschaft Hotel Schönbrunn die 21. Vorstandssitzung mit anschließender gemütlicher Weihnachtsfeier mit unseren Mitgliedern statt.


FW initiieren Antrag zum Thema Bürgerbeteiligung bei Erschließungskosten-Altfällen

mehr:


FW Antrag zum Teilerlass von Erschließungskosen Kanalstraße

mehr:


FW stellen Antrag: Ersterschließungsmaßnahmen an Kommunalstraßen sind in Zukunft innerhalb von fünf Jahren abzuschließen und abzurechnen.

mehr:


DB errichtet Zaun und sperrt Fußgänger und Radfahrer aus

FREIE WÄHLER fordern in einem Antrag Klärung durch die Stadt Landshut.

mehr:






FW informieren sich im Gewerbegebiet Landshuter Westen

mehr:


Erfolg für die FREIEN WÄHLER: Stadt Landshut wird keine Gebührenbescheide mehr erlassen

mehr:





Westtangente

Hierzu mehr Informationen:

http://www.pro-westtangente.de/



Unterstützen Sie uns und werden Sie Mitglied der FREIEN WÄHLER!


Seiteninhalt

Freie Wähler zu Besuch bei der "fala"

Die Stadtratsfraktion der Freien Wähler hat sich in ihrer letzten Fraktionssitzung über die Arbeit der  Freiwilligenagentur Landshut (fala) informiert. Die seit 2008 bestehende gemeinnützige Einrichtung übernimmt vielfältige Aufgaben, wie Fraktionsvorsitzender Robert Mader, MdL Jutta Widmann, Bürgermeister Erwin Schneck und Stadtrat Lothar Reichwein bei ihrem Besuch in den Räumen der "fala" am Bahnhofsplatz erfuhren: Beratung, Vermittlung, Anerkennung und Qualifizierung von Freiwilligen sowie Projekt-, Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit. Verwirklichen lässt sich dies nur durch die engagierte Arbeit der fala-Mitarbeiter und der vielen ehrenamtlichen Helfer. Dabei fungiert die Agentur als Bindeglied zwischen Organisationen und motivierten Bürgern, indem sie Bedarf und Angebot zusammen bringt, erklärte die Geschäftsführerin Dr. Elisabeth-Maria Bauer. Ein Vorzug der fala liege darin, dass sie sehr schnell auf entstehenden Hilfebedarf reagieren kann und ehrenamtliche Unterstützung anbietet, solange noch keine professionellen Hilfen vorhanden sind.

Besonders erfreulich aus Sicht der Freien Wähler ist die große Bereitschaft der Landshuter für ein Ehrenamt: "Es ist schön zu sehen, wie viele Menschen in solchen Projekten mitarbeiten wollen, um sich so in der Gesellschaft einzubringen". Beachtlich sei auch, dass die Angebote der fala unterschiedliche Altersgruppen zusammenführen, so z.B. bei den Lese- und Rechenpaten und im Projekt "Große für Kleine". Die Aktion "Seitenwechsel" ermöglicht neue Perspektiven und neue Erfahrungen für Interessierte aus Politik, Verwaltung oder Wirtschaft. Hier bekommen die Teilnehmer die Möglichkeit, sich auch kurzzeitig zu engagieren und persönlich die Arbeit sozialer Einrichtungen zu erfahren.

Das Fazit der Freien Wähler: "Die fala ist eine große Bereicherung für Landshut und nicht mehr wegzudenken!"