Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles



FW informieren sich im Gewerbegebiet Landshuter Westen

mehr:


Erfolg für die FREIEN WÄHLER: Stadt Landshut wird keine Gebührenbescheide mehr erlassen

mehr:


Endlich Grünes Zentrum in Landshut

Freie Wähler freuen sich über den Erfolg

mehr:


Die FREIEN WÄHLER fordern vom Stadtrat einen Ideenwettbewerb und unabhängiges Gutachten für ehem. Martinsschule

mehr:


FW fordern in einem Dringlichkeitsantrag vom Stadtrat eine Resolution zur Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung!

mehr:


Westtangente

Hierzu mehr Informationen:

http://www.pro-westtangente.de/



Unterstützen Sie uns und werden Sie Mitglied der FREIEN WÄHLER!


Seiteninhalt

FW sprechen mit ILI

Anliegerwillen respektieren
Freie Wähler sprechen über Neugestaltung der Neustadt

Die Freie Wähler Stadtratsfraktion hat sich mit Vertretern der ILI Landshut am 28. Februar 2015 getroffen, um die geplante Neugestaltung der Neustadt zu besprechen. Die bisherigen Vorschläge sehen Fraktionschef Robert Mader, Bürgermeister Erwin Schneck, MdL Jutta Widmann und Stadtrat Ludwig Graf eher kritisch. Auf keinen Fall dürften  Parkplätze verloren gehen. Die Stellflächen in der Neustadt seien wichtig für die anliegenden Einzelhändler und Büros, ebenso für Besucher und Anwohner. Einig sind sich die Freien Wähler auch darin, dass die Ergebnisse der Bürgerbefragung der betroffenen Bürger ernst genommen werden muss. Bei einer Entscheidung im Stadtrat müsse zudem auch der Anliegerwille respektiert werden, es dürfe nicht einfach über deren Köpfe hinweg entschieden werden. Auch müssten sich die Kosten für die Anlieger im Rahmen halten.

Wichtig ist den Stadträten der Freien Wähler auch, dass bei einer Verengung der Fahrbahn auch in Zukunft Anlieferungen problemlos möglich sind, ohne dass Staus produziert werden. Zudem dürfe eine mögliche Verengung der Fahrbahn nicht dazu führen, dass beispielsweise Radfahrer stärker gefährdet werden als vorher oder Busse und LKWs einander nicht mehr ohne Probleme passieren können.

Stadtrat Ludwig Graf, Bürgermeister Erwin Schneck, Vorstand ILI Herr Dantl, Geschäftsstellenleiterin ILI Frau Rech, Fraktionschef Robert Mader, MdL Jutta Widmann