Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


"Ja" zur Westtangente

Hierzu mehr Informationen:

http://www.pro-westtangente.de/

 


Bürgerbegehren "Westtangente"

Unterschriftenaktion erfolgreich

FW bedanken sich für die Unterstützung!

mehr:



FREIE WÄHLER fit für die Bundestagswahl

mehr:



Arbeiten - Wohnen - Leben -

Wie sieht die Zukunft der Stadt Landshut aus?

mehr:





FREIE WÄHLER informieren sich bei einem Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Landshut

mehr:



Neue Vorstandschaft beim FREIE WÄHLER Stadtverband Landshut

mehr:





Unterstützen Sie uns und werden Sie Mitglied der FREIEN WÄHLER!


Seiteninhalt

AK Gesundheit

INFORMATION über Sitzung Arbeitskreis Gesundheit/Pflege vom 08.10.2016

AK-Gesundheit und Pflege zu Informationsaustausch im Bayerischen Landtag

Auf Einladung der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion war am 08.10. der Arbeitskreis Gesundheit und Pflege des Landesverbandes, welcher von der Landshuterin Annette Walter-Kilian geleitet wird, zu Gast im Bayerischen Landtag.

Der vom gesundheitspolitischen Sprecher der FREIEN WÄHLER Dr. Karl Vetter vorgeschlagene gesundheitspolitische Informationsaustausch diente der Bearbeitung aktueller Probleme aus der Gesundheits- und Pflegepolitik.

Die momentan sehr aktuellen Themen aus der Gesundheits- und Pflegepolitik wie "Antibiotikaresistenzen", "Sicherheit der kommunalen Krankenhäuser" und "Vereinigung der bayerischen Pflege" wurden sehr intensiv diskutiert und bearbeitet. Die FREIEN WÄHLER tragen bereits seit langer Zeit mit starken Positionen und Aktionen dazu bei, dass diese den Bürger belastenden Themen aufgearbeitet werden.

Ein prästationäres MRSA-Screening im Kampf gegen Probleme aus den Antibiotikaresistenzen, eine bessere Investitionssicherheit für kommunale Krankenhäuser und eine deutlichere Betonung auf die Menschlichkeit in der Pflege sind nur einige Ergebnisse der Vergangenheit die von den Gesundheitspolitikern der FREIEN WÄHLER vorangetrieben wurden.

Ein weiteres Ziel der sehr basisorientierten Arbeit des Arbeitskreises Gesundheit ist es eine Verknüpfung der Arbeitsgruppen mit dem Bereich Umwelt zum Thema "Duftstoffe - versteckte Gefahr für den Bürger?" aufzubauen. Die Vorgaben des Umweltbundesamtes "die Beduftung in öffentlichen Räumen abzulehnen" muss zur Verhinderung von Gesundheitsschäden deutlicher gemacht werden. "Eine Sensibilisierung der Bevölkerung für einen kritischen Umgang mit Duftstoffen, die meist nicht oder nur minimal deklariert werden" sieht die Referentin des Themas, Frau Susann Enders aus Weilheim als selbstverständlich an.

Die FREIEN WÄHLER fordern die Einhaltung und Sicherung des europäischen "Vorsorgeprinzips", welches eine Unbedenklichkeit verwendeter Zusatzstoffe zur Vermeidung von gesundheitlichen Gefahren vorher absichert.

Zusätzlich wurden die praxisnahen Probleme aus dem Rettungsdienst besprochen und von einem weiteren Landshuter FREIEN WÄHLER Herrn Andreas Bachhuber erläutert. Auch hier konnten die Experten der FREIEN WÄHLER feststellen, dass in der Notfallversorgung durch neue Gesetzgebungen weitere Probleme für den Bürger aufgebaut werden.

"Eine bürger- bzw. patientenorientierte Gesundheitspolitik mit dem Patienten im Mittelpunkt ist die Grundlage unserer FREIEN WÄHLER Gesundheitsarbeit und dieser Aufgabe kommen wir großartig nach" - mit diesen motivierenden Worten schloss Annette Walter-Kilian, Vorsitzende des Arbeitskreises Gesundheit/Pflege den ergebnisreichen Informationsaustausch.

Vorsitzende: Annette Walter-Kilian, Reichardtstr. 1, 84028 Landshut, annette_walterkilian@web.de, Mobil: 0173/9312728