Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


"Ja" zur Westtangente

Hierzu mehr Informationen:

http://www.pro-westtangente.de/

 


Bürgerbegehren "Westtangente"

Unterschriftenaktion erfolgreich

FW bedanken sich für die Unterstützung!

mehr:



FREIE WÄHLER fit für die Bundestagswahl

mehr:



Arbeiten - Wohnen - Leben -

Wie sieht die Zukunft der Stadt Landshut aus?

mehr:





FREIE WÄHLER informieren sich bei einem Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Landshut

mehr:



Neue Vorstandschaft beim FREIE WÄHLER Stadtverband Landshut

mehr:





Unterstützen Sie uns und werden Sie Mitglied der FREIEN WÄHLER!


Seiteninhalt

FW beim Seniorenbeirat

Fraktionsbericht: Freie Wähler informieren sich über Arbeit des Seniorenbeirats

Die Stadtratsfraktion der Freien Wähler hat sich in ihrer letzten Fraktionssitzung über die Arbeit des Seniorenbeirats informiert.  Seniorenbeiratsvorsitzender Franz Wölfl und seine beiden Stellvertreter, Frau Hedwig Pable und Herr Richard Kiermeier, stellten ihre aktuellen Projekte vor und erläuterten die Arbeit des Seniorenbeirats.  Dieser dient als Sprachrohr für der Belange der  Senioren in der Stadt Landshut und  als Ideengeber für die Politik. Wie MdL und Stadträtin Jutta Widmann, Fraktionsvorsitzender Robert Mader, Bürgermeister Erwin Schneck und Stadtrat Ludwig Graf im Gespräch erfuhren, hat der Seniorenbeirat z.B. einen Antrag initiiert, dass Senioren über 70 Jahre, die freiwillig ihren Führerschein abgeben, dafür Vergünstigungen im öffentlichen Nahverkehr der Stadt Landshut erhalten. Diese Idee wird mittlerweile bereits  gut angenommen und soll Senioren zu einem freiwilligen Verzicht auf das Auto bewegen.  Ein weiterer Wunsch des Seniorenbeirats wäre eine induktive Höranlage z.B. im Salzstadel. Diese technische Einrichtung ermöglicht es Hörgeräteträgern störungsfrei und drahtlos Musik oder Vorträge  über das Hörgerät zu empfangen und kommt vorwiegend in öffentlichen Vortrags-oder Konzertsälen, Kinos, Kirchen oder Theatern zum Einsatz.  Ein verständlicher Wunsch, wie die Freien Wähler fanden und daher gleich ihre Unterstützung zusicherten. Ein weiteres Anliegen des Seniorenbeirats wäre ein kommunaler hauptamtlicher Seniorenbeauftragter, da die Arbeitsbelastung mittlerweile so stark angewachsen sei.