Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


"Ja" zur Westtangente

Hierzu mehr Informationen:

http://www.pro-westtangente.de/

 


Bürgerbegehren "Westtangente"

Unterschriftenaktion erfolgreich

FW bedanken sich für die Unterstützung!

mehr:



FREIE WÄHLER fit für die Bundestagswahl

mehr:



Arbeiten - Wohnen - Leben -

Wie sieht die Zukunft der Stadt Landshut aus?

mehr:





FREIE WÄHLER informieren sich bei einem Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Landshut

mehr:



Neue Vorstandschaft beim FREIE WÄHLER Stadtverband Landshut

mehr:





Unterstützen Sie uns und werden Sie Mitglied der FREIEN WÄHLER!


Seiteninhalt

Wir in Geiselwind am 24.9.2011

FREIE WÄHLER beschließen Teilnahme an der Bundestagswahl 2013

MdL Jutta Widmann: FREIE WÄHLER übernehmen Verantwortung

Bundestagswahl, ja oder nein, das war lange Zeit die entscheidende Frage, wenn es um die FREIEN WÄHLER ging. Mit rund 80% der Delegiertenstimmen haben sich die FREIEN WÄHLER Bayern nun  für eine Teilnahme an der Bundestagswahl 2013 ausgesprochen. Mit dabei auf der Landesdelegiertenversammlung in Geiselwind waren auch die Delegierten aus Landshut, MdL Jutta Widmann und die Stadträte Erwin Schneck, Lothar Reichwein und Robert Mader.

„Ich bin froh, dass diese Frage nun entschieden ist und mit 80% ist das Ergebnis doch eindeutig“, begrüßte MdL Jutta Widmann das Ja der FREIEN WÄHLER zur Teilnahme an der Bundestagswahl. Nachdem die FREIEN WÄHLER seit Jahrzehnten eine starke Rolle in den Kommunen spielen und seit 2008 auch mit 10,2% als drittstärkste Kraft im Bayerischen Landtag vertreten sind, sehen die FREIEN WÄHLER die Zeit gekommen, auch die Bundesebene ins Visier zu nehmen.

„Wir FREIE WÄHLER stehen für eine vernünftige, sachbezogene Politik von unten nach oben, daher wollen wir auch auf Bundesebene Verantwortung übernehmen. Wir setzen auf Regionale Energieversorgung statt Monopole, solide Finanzpolitik mit besserer Berücksichtigung der kommunalen Ebene statt Rettungsaktionen für Spekulanten, bezahlbare wohnortnahe Gesundheitsversorgung statt börsennotierter Gesundheitsindustrie“, so auch Erwin Schneck, Lothar Reichwein und Robert Mader. Außerdem fordern die FREIEN WÄHLER ein Verbot von Großspenden an Parteien, um die Unabhängigkeit der Politik wiederherzustellen.  

Sehen Sie hierzu die verabschiedete Resolution der FREIEN WÄHLER Bayern:

MdL Aiwanger vor vollem Publikum