Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


"Ja" zur Westtangente

Hierzu mehr Informationen:

http://www.pro-westtangente.de/

 


Bürgerbegehren "Westtangente"

Unterschriftenaktion erfolgreich

FW bedanken sich für die Unterstützung!

mehr:



FREIE WÄHLER fit für die Bundestagswahl

mehr:



Arbeiten - Wohnen - Leben -

Wie sieht die Zukunft der Stadt Landshut aus?

mehr:





FREIE WÄHLER informieren sich bei einem Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Landshut

mehr:



Neue Vorstandschaft beim FREIE WÄHLER Stadtverband Landshut

mehr:





Unterstützen Sie uns und werden Sie Mitglied der FREIEN WÄHLER!


Seiteninhalt

Aus der Vorstandssitzung Mitterwöhr/Schönbrunn

Thema im Stadtteil Mitterwöhr/Schönbrunn war die Situation der Flüchtlinge im Bereich Kaserneneck und die Hochwasserproblematik.

Berichten aus Landshut zufolge entspannt sich langsam der Flüchtlingsansturm in Landshut, d. h. es werden deutlich weniger Neuankömmlinge registriert.

Allerdings gestaltet sich die Unterbringung bereits anerkannter Flüchtlinge schwierig, da Flüchtlinge meist nach der Anerkennung in Ballungszentren und Städte ziehen möchten.

Daher wäre es sinnvoll über eine Einführung einer Residenzpflicht nachzudenken - so das Ergebnis dieser Vorstandssitzung. Dies würde eine Überlastung der Städte durch massiven Zuzug durch anerkannte Flüchtlinge verhindern.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zur Flüchtlingspolitik und bitten Sie sich auch die Resolution der FREIEN WÄHLER Landesverband Bayern anzusehen.

Topthema der letzten Vorstandssitzung im Stadtteil Mitterwöhr war der Hochwasserschutz.

Da beim letzten großen Hochwasser Mitterwöhr einer der am stärksten betroffenen Stadtteile war, nahmen die Freien Wähler Landshut das Thema "Hochwasserschutz" zum Topthema ihrer Vorstandssitzung in Mitterwöhr auf und überprüften die Sachlage.

Stadtrat Robert Mader konnte berichten, dass im Bereich der Gefällstrecke/Drosselstrecke Erweiterungs- und Vergrößerungsmaßnahmen durchgeführt wurden. Zusätzlich wurde die Isar in diesem Bereich ausgebaggert, was für mehr Kapazität sorgen wird. Wie aus dem Landtag von MdL Jutta Widmann berichtet wird, wurde von der Bayerischen Staatsregierung sehr viel Geld für Isarausgleichsflächen (=Polder) zur Verfügung gestellt. Eine Anfrage an die Bayerische Staatsregierung soll den Stand dieser Schutzmaßnahmen im Isarverlauf klären.

Fragen können Sie gerne an die Stadtteilbeauftragte für Mitterwöhr Annette Walter-Kilian unter annette_walterkilian.de stellen.

Wir FREIEN WÄHLER bleiben dran - immer nah am Menschen - stark für Landshut