Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles




Klausurtagung 28. Dez. 2019

Erste Themen für den Kommunalwahlkampf 2020:Sicherheit, Stellplätze und ein kleines aber feines Theater

mehr:


FW kämpfen im Plenum um schriftliche Bürgerbefragung zu "Strebs"


Vorstandssitzung 29. November 2018

Am 29. November 2018 fand in der Tafernwirtschaft Hotel Schönbrunn die 21. Vorstandssitzung mit anschließender gemütlicher Weihnachtsfeier mit unseren Mitgliedern statt.


FW initiieren Antrag zum Thema Bürgerbeteiligung bei Erschließungskosten-Altfällen

mehr:


FW Antrag zum Teilerlass von Erschließungskosen Kanalstraße

mehr:


FW stellen Antrag: Ersterschließungsmaßnahmen an Kommunalstraßen sind in Zukunft innerhalb von fünf Jahren abzuschließen und abzurechnen.

mehr:


DB errichtet Zaun und sperrt Fußgänger und Radfahrer aus

FREIE WÄHLER fordern in einem Antrag Klärung durch die Stadt Landshut.

mehr:






FW informieren sich im Gewerbegebiet Landshuter Westen

mehr:


Erfolg für die FREIEN WÄHLER: Stadt Landshut wird keine Gebührenbescheide mehr erlassen

mehr:





Westtangente

Hierzu mehr Informationen:

http://www.pro-westtangente.de/



Unterstützen Sie uns und werden Sie Mitglied der FREIEN WÄHLER!


Seiteninhalt

Volksbegehren Straßenausbaubeitragssatzung

Bilder vom Montag

Infostand zum Volksbegehren gegen Straßenausbaubeiträge

Am Montag, 22. Januar ab 10 Uhr informierten die FREIEN WÄHLER mit MdL Jutta Widmann an einem Infostand in der Altstadt vor dem Rathaus über das Volksbegehren zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge und sammelten Unterschriften für das Volksbegehren. Mit den Straßenausbaubeiträgen werden Anlieger vielerorts an den Kosten für Baumaßnahmen an kommunalen Straßen belastet, auch in der Stadt Landshut. Je nach Baumaßnahme können hier schnell mehrere tausend Euro zusammenkommen. Die FREIEN WÄHLER wollen mit Hilfe eines Volksbegehrens die Straßenausbaubeiträge abschaffen, stattdessen sollen die Kommunen zukünftig einen höheren Anteil aus dem KFZ-Steuerersatzverbund vom Freistaat erhalten. Damit würde sichergestellt, dass die Kommunen auch künftig finanziell in der Lage sind, ihre Straßen instandzuhalten und zu verbessern.

Unterschreiben beim Volksbegehren kann jeder, der in Bayern für die Landtagswahl stimmberechtigt ist. D.h. jeder, der über 18 Jahre alt ist, die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt und in Bayern mit Hauptwohnsitz gemeldet ist

täglich von 8-21 Uhr im Stadthotel Herzog Ludwig, Neustadt  519, 84028 Landshut.