Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles






Unbürokratische Hilfe durch FW

Sitzbank bei der Bushaltestelle Landshut Park

mehr:



Aufstellungsversammlung FREIE WÄHLER Stadt Landshut

Pressemeldung zur Aufstellungsversammlung 17.10.2019

mehr:

Kandidatenliste Stadtrat 2020 hier:

 



Flächenverbrauch bekämpfen mit Sinn und Verstand, Enttäuschung über Stadträte der Grünen 

mehr:



Kinderschutzbund in Landshut

FREIE WÄHLER informieren sich über den Kinderschutzbund in Landshut

mehr:



Park & Ride zur Westanbindung

Aktueller Antrag der FREIEN WÄHLER

mehr:



Lärmschutz - Überprüfungsantrag zur Westanbindung

mehr:



Westtangente - Überprüfungsantrag - Radverbindung

mehr:



Dulttreffen 2019

Die gute Stimmung sehen Sie
hier:


Jahreshauptversammlung und Neuwahlen 2019 - Jutta Widmann als Vorsitzende im Amt bestätigt.

mehr:



Sanierung des LANDSHUTmuseum FREIE WÄHLER informieren sich über Zustand und Zukunft des ehemaligen Franziskanerklosters

mehr:



FW Stadtratsantrag und Ortsbesichtigung zur Neugestaltung Kreisel Münchnerau



FW bereits seit über einem Jahrzehnt für barrierefreie Übergänge in der Altstadt




Westtangente

Hierzu mehr Informationen:

http://www.pro-westtangente.de/



Unterstützen Sie uns und werden Sie Mitglied der FREIEN WÄHLER!


Seiteninhalt

Katastrophenlage Hochwasser

Der Stadtrat möge beschließen:

Die Stadtverwaltung und der Oberbürgermeister sollen dem Stadtrat über die Katastrophenlage hinsichtlich des Hochwassers Bericht erstatten: 

  1. In welchen Stadtteilen stellten die Wassermassen beim letzten Starkregen ein Problem dar?
  2. Sieht die Stadt in diesen Stadtteilen generell einen Handlungsauftrag zur Verbesserung der Situation?
  3. In welchen Stadtteilen kommt es in den letzten Jahren vermehrt zu Überflutungen in Verbindung mit Feuerwehreinsätzen?
  4. In welchem Zustand ist die Kanalisation in und um Salzdorf und kann sie die Wassermassen bei einem Starkregenereignis abführen?
  5. Sind vor Ort weitere Hochwasserschutzmaßnahmen zu treffen und wie können diese aussehen?
  6. Gibt es Parallelen zum Schweinbachtal?
  7. Sieht die Stadtverwaltung und der Oberbürgermeister die Notwendigkeit ein generelles Gutachten für geeignete Maßnahmen in ganz Landshut erstellen zu lassen?

Begründung:

Aktuelle Unwetterlagen zeigen dass der Hochwasserschutz immer wichtiger wird.

gez. Jutta Widmann, MdL