Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles




DB errichtet Zaun und sperrt Fußgänger und Radfahrer aus

FREIE WÄHLER fordern in einem Antrag Klärung durch die Stadt Landshut.

mehr:


Airportlinie soll erhalten bleiben

Fraktionsmitglied der FW, Stadtrat Klaus Pauli, fordert den Erhalt der Airportlinie

mehr:



Hochwasserschutz in Landshut

FREIE WÄHLER stellen Stadtratsantrag zum Thema Hochwasserschutz in Landshut

mehr:


Fraktionssitzung beim Stadtverband Landshut des Bayer. Kleingärtner e.V.

mehr:


FW informieren sich im Gewerbegebiet Landshuter Westen

mehr:


Erfolg für die FREIEN WÄHLER: Stadt Landshut wird keine Gebührenbescheide mehr erlassen

mehr:


Endlich Grünes Zentrum in Landshut

Freie Wähler freuen sich über den Erfolg

mehr:


Die FREIEN WÄHLER fordern vom Stadtrat einen Ideenwettbewerb und unabhängiges Gutachten für ehem. Martinsschule

mehr:



Westtangente

Hierzu mehr Informationen:

http://www.pro-westtangente.de/



Unterstützen Sie uns und werden Sie Mitglied der FREIEN WÄHLER!


Seiteninhalt

Kindergarten Münchnerau Kapazität erweitern

FW Anrag zur Erweierung des Kindergarten Müncherau

Der Stadtrat möge beschließen

im Bereich des Kindergartens Münchnerau die Kapazität unverzüglich zu erweitern. Für den Fall dass der bisherige Träger seine Aktivitäten aufgibt ist dafür Sorge zu tragen, dass ein geeigneter Träger nachfolgt.

Begründung.

In einem Schreiben des Ortsprechers Alfons Bach wird darauf hingewiesen, dass der Kindergarten Münchnerau schon seit letztem Jahr an der Kapazitätsgrenze angelangt ist. Bei den Anmeldungen im Jahr 2018 haben die Eltern 21 Kinder in der Altersgruppe U3 vormerken lassen. Nachdem beim Bewertungsschlüssel diese Kinder doppelt gewichtet werden, ergibt sich ein erheblicher Mangel an vorhandenen Kindergartenplätzen.

Es ist hier eine gewisse Dringlichkeit geboten, da den Eltern bereits im März Zu – bzw. Absagen über die mögliche Aufnahme im Kindergaten gemacht werden müssen.

gez. Jutta Widmann, MdL  ,Robert Mader, Fraktionsvorsitzender, Erwin Schneck, Bgm. , Ludwig Graf, Stadtrat,  Klaus Pauli, Stadtrat  ( Antrag vom 13.02.2018)